MONSTERPARK - Baggern, Fahrspass, Action, PS-Monster! Bildergalerie

 
 
Einblicke

Facebook - Like it!

Kontakt > AGBs
Allgemeine Geschäftsbedingungen:


§ 1 Geltungsbereich:

Inhaber des Monsterparks mit seinen Fahrzeugen ist Gerhard Seibold.
Nachstehende „Allgemeine Geschäftsbedingungen“ sind zu beachten.


§ 2 Leistung:


der Monsterpark stellt Baumaschinen verschiedener Art zur Verfügung um damit
zu fahren. Dabei wird der Kunde eingewiesen und betreut.


§ 3 Buchung/ Gutscheine:


Die Baggerfahrt wir über unsere HP gebucht. Der Gutschein hat eine begrenzte Gültigkeit von max. 1. Jahr und wird nicht mehr zurück genommen. Kommt der Kunde nicht zu seinem vereinbarten Termin so verfällt der Wert der Buchung bzw. Gutschein. Eine Terminänderung seitens des Teilnehmers kann nur bis 8 Tage zuvor kostenlos erfolgen. Bei einer Terminänderung unter 8 Tagen behalten wir uns vor, eine Ausfallpauschale von bis zu 80% zu berechnen.


§ 4 Teilnehmervoraussetzung:


Personen ab 6 Jahren dürfen Minibagger bis 5 Tonnen in Begleitung eines Erwachsenen fahren. Personen ab 14 Jahren dürfen Bagger, Radlader und Raupen in Begleitung eines Erwachsenen fahren. Ab 18 Jahren dürfen Personen alle Baumaschinen fahren. Der Teilnehmer muss im vollem zurechnungsfähigen Zustand sein.


§ 5 Verfügbarkeit:

Jeder Teilnehmer muss kurz vor seinem Termin anfragen, ob dieser aus technischen oder witterungsabhängigen Gründen auch stattfindet. Bei sehr schlechter Witterung kann der Baggerkurs ausfallen. Sollte ein Fahrzeug aus technischen Gründen nicht zum gebuchten Termin einsatzfähig sein, oder am Termin ausfallen muss ein neuer Termin vereinbart werden. Sollte der Kunde schon vor Ort sein hat er keinen Anspruch auf Entschädigung. z.b. (Anreisekosten, Unterkunft sonstige Kosten). Der Veranstalter behält sich vor bei Ausfall eines Fahrzeuges einen gleichwertigen Ersatz zu stellen.


§ 6 Haftung:

Für entstandene Schäden an der eigenen Person oder an der Kleidung haftet der Veranstalter nicht. Werden durch Unachtsamkeit oder Mutwillen andere Personen verletzt oder Fahrzeuge beschädigt haftet allein der Teilnehmer. Das Fahren von Quads geschieht auf eigenes Risiko. Bei Verletzungen durch andere haftet jeder Teilnehmer für sich.


§ Verpflichtungen:


Der Teilnehmer hat auf die Anweisungen des Betreuers zu achten und Folge zuleisten. Beim Verstoß kann es zum Abbruch des Kurses führen.


§ 8 Gerichtsstand:


Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Bamberg.

Rattelsdorf, den 07.05.2005






Powered by
HITACHI
Sie sind der  806995. Besucher!
( 5456895 Hits )
[ Datenschutz ]   [ Impressum ]   [ AGBs ]
Designed by
DC-SOFTS.de